Dienstag, 16. Mai 2017

SPD setzt nach Wahlschlappen auf "rassistischen, islamophoben, menschenverachtenden Nazi-Populismus"

Rückkehr zum Rechtsstaat? - Schulz verspricht, dass seine Partei im Falle eines Sieges bei der Bundestagswahl dafür sorgen wird, dass sie keine Rechtsbrüche mehr begeht.

Das ist der schlechte Witz des Tages. Wen will Maddin verarschen? Etwa diejenigen Gewohnheitswähler, die der SPD den Rücken gekehrt haben, weil sie sich von ihr verarscht fühlen? Seit Jahren praktiziert die Scharia Partei Deutschlands genau das Gegenteil von dem, was Brüssels größte Leuchte hier vollmundig verspricht. Für wie verblödet die SPD die Wähler hält, ist allein schon daran zu erkennen, dass sie eine Selbstverständlichkeit verspricht, um auch weiterhin diejenigen als Pack, Nazi, islamophob, rassistisch usw. zu verunglimpfen, die diese Selbstverständlichkeit - des gesunden Menschenverstands wegen! - auch ernst nehmen.

Kommentare:

  1. Martin, Martin,immer was zu lachen 😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

    AntwortenLöschen
  2. Die CDU hat mit ihren Verblödungsplakaten( selber Tante Google fragen!) die Wahl in NRW gewonnen- Jedes Volk bekommt die Regierung die es verdient- Gute Nacht Heiliges Vaterland -oh das war schon wieder Nazi

    AntwortenLöschen